Politische Forderungen

Ich fasse hier kurz zusammen mit welchen Kernanliegen ich für den Bundestag antrete und um Ihre und Eure Stimmen werbe. Es bleibt hier bei 10 Kernpunkten. Natürlich bin ich auch für weitere Themen jederzeit ansprechbar.

Mein Platz ist an der Seite der Beschäftigten.
  1. Regionale Energieerzeugung statt SuedLink
  2. Südthüringen darf nicht das Atommülllager der Republik werden.
  3. Gleiche Arbeit muss immer gleichen Lohn bedeuten. Der Gesetzgeber muss die Tarifbindung stärken
  4. Die Finanzierung der Kranken- und Pflegeversicherung muss über eine Bürgerversicherung organisiert werden, in die wirklich Alle einzahlen.
  5. Schulen brauchen massive Investitionen, damit diese zu sicheren Orten für unsere Kinder werden. Zustände, wie während der Corona Pandemie, waren vor allem eines. Familienfeindlich. Das darf sich nicht wiederholen.
  6. Es stimmt. Der Öffentliche Personennahverkehr muss auch in Südthüringen weiter ausgebaut werden. Aber Menschen zu diskreditieren, weil sie mangels Alternativen mit dem Auto unterwegs sind, ist weltfremd.
  7. Transformationsprozesse, die für den Klimaschutz notwendig sind, müssen durch Politik im Interesse der arbeitenden Menschen flankiert werden. Fairer Wandel geht nur mit sozialer Begleitung und Respekt vor den Leistungen der Arbeiterinnen und Arbeitern
  8. Das Rentenniveau sinkt politisch gewollt immer weiter. Es braucht wie bei der Krankenversicherung einen Ausbau der Rentenversicherung. In einem ersten Schritt muss das Rentenniveau wieder auf 50 Prozent. Die Finanzierung muss auf breitere Schultern. Ich will eine Erwerbstätigenversicherung um das Rentenniveau wieder über 50 Prozent zu heben.
  9. Es wird viel über den ländlichen Raum gesprochen. Warum gründen wir dann nicht eine Hochschule im ländlichen Raum mit dem Schwerpunkt Entwicklung des ländlichen Raums? Ich setze mich dafür ein.
  10. Die Arbeits- und Lebensbedingungen zwischen Ost und West gleichen sich da an, wo Tarifverträge geschlossen werden. Deshalb werbe ich für ein Tariftreuegesetz bei öffentlichen Aufträgen. Das hilft auch Südthüringer Unternehmen, die im Wettbewerb oftmals von Billiganbietern unterboten werden.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: